Tamiflu

0/5

Medikament: Tamiflu ®
Hersteller: Roche ®
Dosierungen: 75 mg
Wirkstoff: Oseltamivir
Wirkt gegen: Grippe
Bewertung: Tamiflu Bewertung

Tamiflu wird von der Firma La Roche hergestellt und ist das am häufigsten verwendete Mittel zur Bekämpfung einer Grippe. Der enthaltene Wirkstoff Oseltamivir in den Tamiflu-Tabletten sorgt dafür, dass die Grippeviren schnell absterben und so einen Neuausbruch verhindern. Da eine unbehandelte Grippe auch tödlich verlaufen kann, sollte man mit der Behandlung von Tamiflu möglichst 2 Tage nach dem Eintreten der Grippe beginnen. Tamiflu kann zur Bekämpfung der Grippe bei Kindern ab einem Jahr und Erwachsenen eingesetzt werden.

Für mehr Informationen lesen Sie bitte den Gebrauchsinformationen (Packungsbeilage, Beipackzettel)

  • Beschreibung
  • Kundenerfahrungen

Nachfolgend finden Sie eine Reihe von Fragen und Antworten zu Tamiflu, dem meistverschriebenen Medikament zur Behandlung von Grippe (Influenza). Lesen Sie ausserdem die Tamiflu Packungsbeilage.

Oseltamivir ist ein nicht rezeptfreies Arzneimittel und ist ausschliesslich auf Verschreibung vom Arzt hin erhältlich. Unsere online Apotheke bietet Ihnen einen Komplettservice, der das zum online Kauf von Tamiflu erforderliche ärztliche Rezept beinhaltet.

Was ist Tamiflu?

Der aktive Inhaltsstoff Oseltamivir gehört zur Gruppe der Neuraminidase Hemmer. Er setzt gezielt am Grippevirus an. Dies verhindert, dass sich der Virus an den Zellen im oberen Atmungsapparat festsetzt und seine DNA einbaut und sich damit vermehrt. Tamiflu ist ausschliesslich auf ärztliches Rezept erhältlich.

Das Medikament wird bei Kindern ab einem Jahr und Erwachsenen angewandt und zwar entweder prophylaktisch (als Vorbeugung) oder innerhalb der ersten 1 bis 2 Tage, nachdem Symptome aufgetreten sind.

Wie gut wirkt es?

Die Forschung hat ergeben, dass Tamiflu sowohl als Präventativ- als auch als Akutbehandlung von Grippe wirksam ist.

Es stellt einen effektiven Schutz vor Ansteckung dar, wenn Sie sich im selben Raum (z.B. am Arbeitsplatz, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch zuhause) aufhalten wie jemand, der Grippe hat. In 80% der Fälle verhinderte Tamiflu eine Ansteckung.

Klinische Tests haben gezeigt, dass es Grippesymptome um ca. 40% mildern kann und den Krankheitsverlauf um ca. 30% verkürzen kann.

Ebenso kann das Produkt das Risiko, an grippebedingten Infektionen im Brustraum, die mit Antibiotika behandelt werden müssen, zu erkranken um 50% senken. Die Anzahl der Patienten, die ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten, sank um 61%.

Bei Kindern, die sich eine Grippe eingefangen hatten, reduzierte Oseltamivir das Auftreten grippebedingter Mittelohrentzündungen um 44%.

Wie wird es dosiert?

Die Dosierung ist abhängig vom Alter des Patienten und variiert je nachdem, ob Sie das Medikament vorbeugend oder zur akuten Behandlung von Grippe einnehmen.

Dosierungsanleitung für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren

Behandlung einer akuten Grippeinfektion

Zur akuten Behandlung von Grippe sollte Tamiflu für 5 Tage zweimal täglich (mogens und abends, jeweils 1 x 75mg Kapsel) eingenommen werden. Es kann mit oder ohne gleichzeitige Nahrungszufuhr genommen werden. Wenn Sie jedoch eine Kleinigkeit essen , verringern Sie damit das Risiko von Übelkeit.

Es ist wichtig, dass Sie mit der Einnahme innerhalb von 12 bis 48 Stunden, nachdem Sie erset Grippesymptome bei sich feststellen, beginnen.

Wenn Sie irgendeine Art von Nierenproblem haben, dann sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Behandlung beginnen. In diesem Fall wir Tamiflu folgendermassen dosiert:

  • Akutbehandlung - 5 Tage lang 75mg 1 x täglich
  • zur Vorbeugung - 75mg jeden zweiten Tag oder 30mg Lösung 1 x täglich

Zur Vorbeugung einer Grippeerkrankung

Als Präventivbehandlung gegen Grippe sollte Tamiflu (1x 75mg Kapsel pro Tag) jeden Tag über einen Zeitraum von mindestens 10 Tagen eingenommen werden. Das Medikament kann mit oder ohne gleichzeitige Nahrungszufuhr genommen werden. Wenn Sie jedoch eine Kleinigkeit essen , verringern Sie damit das Risiko von Übelkeit. Im Falle einer Grippeepidemie hat sich Tamiflu als sicheres und wirksames Medikament bewiesen, dass über bis zu 6 Wochen eingenommen werden kann.

Was ist Tamiflu Lösung?

Als Alternative zu den Tabletten ist Oseltamivir auch in flüssiger Form erhältlich. Die Lösung mit Fruchtgeschmack ist ideal für Kinder oder auch ältere Menschen mit Schluckbeschwerden.

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage mit Hinweisen zur Vorbereitung der Lösung.

Dosierungsanleitung für Kinder ab 1 Jahr

Behandlung einer akuten Grippeinfektion

Die empfohlene Dosis für Kinder ab 1 Jahr sollte zweimal pro Tag über 5 Tage hinweg verabreicht werden. Die Richtlinien verhalten sich wiefolgt:

Zur Vorbeugung einer Grippeerkrankung

Um Grippe bei Kindern ab 1 Jahr effektiv vorzubeugen ist es wichtig, die Behandlung innerhalb 12-48 Stunden zu beginnen, nachdem das Kind dem Grippevirus ausgesetzt war.

Die empfohlene Dosis bei Kindern ab 1 Jahr sollte einmal täglich über einen Zeitraum von 10 Tagen verabreicht werden. Die Richtlinien verhalten sich wiefolgt:

Welche Nebenwirkungen hat es?

Wie alle Medikamente so hat auch Tamiflu mögliche Risiken und Nebenwirkungen. Im Allgemeinen ist das Präparat jedoch sehr gut verträglich. Die am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen sind Übelkeit und Erbrechen. Dies können Sie jedoch durch gleichzeitige Nahrungsaufnahme eventuell verhindern. Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie irgendwelche anderen Medikamente nehmen.

Einige der möglichen Nebenwirkungen von Tamiflu:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Bronchitis
  • Bauchschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Kopfschmerzen

Wenn Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Was müssen Sie bei der Einnahme beachten?

Achtung:

  • Die Sicherheit und Wirksamkeit bei Patienten mit chronischen Herz- oder Lungenproblemen, Nierenversagen oder anderen schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen wurde nicht getestet.
  • Berichten zufolge gab es einige Fälle (hauptsächlich aus Japan ), in denen hauptsächlich Kinder zu selbstverletzendem Verhalten oder geistiger Verwirrtheit (Halluzinationen, Artikulationsprobleme) geneigt hatten. Es ist jedoch unklar, ob dies tatsächlich mit der Einnamhe von Tamiflu zu tun hatte. Patienten sollten während der Behandlung auf auffälliges Verhalten hin überwacht werden.

Allgemeine Vorsichtsmassnahmen bei der Anwedung<

  • Tamiflu hat sich als unwirksam bei der Behandlung von grippeähnlichen Erkrankungen (z.B. Bauchgrippe, Erkältung oder andere Erkrankungen des Atmungsapparats) herausgestellt. Es wirkt gegen den Influenza Virus der Gruppe A und B.
  • Andere Infektionskrankheiten haben möglicherweise ähnliche Symptome oder treten zusammen mit der Grippe auf, bedürfen aber einer anderen Behandlung. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, falls sich die Symptome nicht bessern oder wenn Sie andere Krankheitssymptome entwickeln.
  • Auch wenn Sie Oseltamivir einnehmen, sollten Sie sich dennoch jedes Jahr gegen Influenza impfen lassen.
  • Die Sicherheit und Wirksamkeit von wiederholten Anwendungszyklen wurde nicht nachgewiesen.
  • Tamiflu wurde nicht an Kindern unter 1 Jahr getestet.

Worauf sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker vor der Einnahme hinweisen?

Sagen Sie es Ihrem Arzt oder Apotheker wenn Sie:

  • Irgendwelche anderen Medikamente nehmen
  • Nierenprobleme haben
  • Schwanger sind, Stillen, oder Nachwuchs planen

Tamiflu zählt wie die meisten anderen Medikamente gegen die echte Grippe zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten. Tamiflu kann eine bereits bestehenden Grippe lindern, gegen die Symptome helfen, und sollte zusätzlich zu anderen Medikamenten und viel Obst und Gemüse genommen werden. Da Tamiflu lediglich lindernd auf die Grippe wirkt, ersetzt dieses Medikament keinesfalls die Grippeimpfung, die vor allem Kindern, älteren Menschen und Leuten mit viel Publikumsverkehr zu empfehlen ist. Tamiflu kann zudem bei einer Grippe mit Kopfschmerztabletten wie Aspirin oder Paracetamol eingenommen werden; hier kann es nur passieren, dass die Wirkung von Tamiflu ein wenig geringer wird. Die Einnahme von Tamiflu sollte nicht länger als notwendig erfolgen.

Tamiflu gegen Schweinegrippe - - mexikanische Grippe - Influenza A (H1N1)

In Deutschland verstarben in einer durchschnittlichen Grippesaison etwa 15.000 Menschen an der Influenza und ihren Folgen.

Seit Oktober 2002 ist der erste orale Neuraminidase-Hemmer Tamiflu* (Oseltamivir) in Deutschland erhältlich. Das innovative Medikament wird zur Therapie der Influenza A und B eingesetzt. Tamiflu hat sich in verschiedenen Situationen als wirksames Mittel zur Grippeverhütung erwiesen, indem es bei Ausbruch einer Grippewelle einen sofortigen Schutz gewährt.

Das Grippemittel Tamiflu gegen die grippe beim Menschen, wirkt auch gegen Schweinegrippe. Der so genannte Neuraminidasehemmer hindert Grippeviren daran, sich im Körper auszubreiten und könnte eine drohende Grippe-Epidemie eindämmen..

Tamiflu tragt dazu bei, dass die Krankheitsdauer geringfügig verkürzt wird, die Symptome der Grippe gemildert und eventuell gefährliche Folgekomplikationen verhindert werden.

Tamiflu in den Ferien mitnehmen

Tamiflu gegen Schweinegrippe bei Reisen mitnehmen, sei durchaus sinnvoll. Dann hat man ein Notfallmedikament dabei. Bei einem weiteren Ausbruch sei es denkbar, dass die Medikamente (nicht nur in den betroffenen Regionen) knapp werden.

Bewertungen
Logo alt
(0)
Eine Rezension schreiben