Kategorie

Gerontophilie: Altersunterschied

Gerontophilie : AltersunterschiedEin hoher Altersunterschied zwischen Liebespaaren wird als Gerontophilie bezeichnet. Der Altersunterschied kann dabei durchaus 50 oder mehr Jahre betragen. Haben Männer wesentliche jüngere Frauen, dann leben sie die Fantasien vieler anderer Männer aus und werden dabei häufig auch gesellschaftlich akzeptiert. Haben Frauen viel jüngere Männer, dann empfinden viele Menschen Ekel und Abscheu und distanzieren sich. So kann ein älterer Mann durchaus noch eine erotische Ausstrahlung haben wobei dieser Aspekt vielen Frauen auch egal ist. Ältere Frauen gelten in der Regel jedoch als weniger attraktiv und begehrenswert und mit ihnen als junger Mann Sex zu praktizieren stößt demnach auf Unverständnis. Eine Form der Grentophilie könnte als Pädophilie bezeichnet werden, wobei der Altersunterschied hier auch gering sein kann. Der entscheidende Punkt ist jedoch, dass der Sexualpartner noch ein weitgehend unentwickeltes Kind oder Jugendlicher ist. Pädophile suchen meist Partner bis 13 Jahren. Grentophilie ist aber nicht eine andere Form von Pädophilie, da hier voll entwickelte Menschen eine Beziehung eingehen und dieses zudem in der Regel von beiden Seiten gewünscht wird. Hierbei gibt es vor allem Frauen, die auf deutlich ältere Männer stehen oder Männer bevorzugen, die es im Leben bereits zu etwas gebracht haben um somit selber gut leben zu können.

Erotik der Gerontophilie

  • Alterserscheinungen wie weiße Haare, faltige Haut oder Altersmagerheit
  • Einsetzende Senilität
  • Reife und Lebenserfahrung
  • Alterssichtum

Sex mit älteren Menschen anormal?

Bei der Grentophilie sind viele Außenstehende allein bei der Vorstellung abgeneigt, da sie Sex mit so alten Menschen als abstoßend empfinden. Dabei haben viele ältere Menschen, die noch eine Beziehung pflegen, bis ins hohe Alter von über 70 Jahren Sex, Männer häufiger als Frauen. Sexualakte im Alter sind demnach keine Seltenheit. Auch Sexualakte mit hohem Altersunterschied sind keine Seltenheit, da gerade Männer auf junge Frauen stehen. Da sie diese häufig nicht für sich begeistern können oder aber solche Beziehungen nicht wegen der öffentlichen Ablehnung eingehen wollen, werden solche Kontakte häufig in Bordellen gepflegt, in denen 20 jährige Prostituierte auch für Männer über 60 zur Verfügung stehen, wenn sie bezahlt werden. Anormal wäre dann der hohe Altersunterschied von Frauen zu jüngeren Männern. Es ist jedoch so, dass auch diese vorkommt, dann aber meist heimlich passiert. Hierbei gibt es 20 Jährige, die auf Frauen um die 40 stehen, was auch dann der Fall ist, wenn sie 60 werden. Es gibt aber auch 20 Jährige, die auf Frauen im Rentenalter abfahren. Auch wenn die Vorstellung unschön ist, so entscheiden sich diese Menschen doch aus freien Stücken dazu und sollten somit auch toleriert werden.

ALTERSSEXUALITÄT: IST DAS NORMAL?

Mit dem Alter schwindet die Schönheit und diese wird allgemein vorausgesetzt, um gemeinsame sexuelle Handlungen zu begehen. Gerade bei Frauen ist die Jungend ausschlaggebend für die Attraktivität wobei auch junge Frauen auf ältere Männer stehen können. Unter Alterssexualität ist jedoch nicht generell die Beziehung mit Altersunterschied gemeint sondern der Punkt, dass ältere Menschen noch sexuell aktiv sind. Zwar ändert sich das Sexualverhalten bereits im Alter von 40 bis 50 Jahren, hier wird jedoch noch nicht von einer Alterssexualität gesprochen. Hierbei geht es um Menschen ab 60 Jahren aufwärts. So würden die meisten jungen Menschen nicht glauben, dass laut statistischer Umfragen noch über 85% der Männer und Frauen im Alter von 51 bis 60 Jahren sexuell aktiv sind, wenn sie sich in einer Partnerschaft befinden. Bei den Männern ab 80 Jahren sind es immerhin noch über 30% und rund 25% der Frauen, die noch immer ein Sexualleben haben. Bei Menschen, die keinen Partner haben, sind die Zahlen deutlich geringer. Im Alter von 51 bis 60 Jahren waren rund 55% der Männer und 25% der Frauen aktiv, im Alter von über 80 Jahren waren es rund 7% der Männer und keine Frauen. Dieses bedeutet jedoch, dass es auch im Alter noch viele sexuell aktive Menschen gibt.

Warum Menschen im Alter weniger Sex haben

  • Altersbedingte Impotenz.
  • Weniger Libido.
  • Der Partner ist verstorben oder hat einen verlassen.
  • Mangelnde Attraktivität auf beiden Seiten.
  • Die Gesellschaft meint, dass so etwas im Alter nicht mehr sein soll.
  • Altersunterschied

Es gibt natürlich auch Männer mit deutlich älteren Frauen, dieses ist jedoch eher ungewöhnlich. Gewöhnlicher ist der Altersunterschied, wenn der ältere Mann eine jüngere Frau hat. Auch völlig normal ist es, wenn Männer im Alter von über 50 Jahren im Bordell mit Frauen unter 25 Jahren verkehren. Dabei gibt es auch Männer, die auf ältere Frauen stehen. Natürlich spielen zum Teil auch finanzielle Interessen eine Rolle. Immerhin haben ältere Partner es im Leben häufig bereits zu etwas gebracht und können einiges bieten. Es ist jedoch recht häufig der Fall, dass junge Frauen sich auch oder sogar nur von älteren Herren angesprochen fühlen. Es ist allerdings auch häufig so, dass der ursprüngliche Partner keine Lust mehr an Sexualität hat und deswegen die Beziehung zerbricht, um mit einem Partner erneut aktiv zu werden, der noch Lust empfindet. Hier finden sich dann jüngere Partner oder diese werden bevorzugt, da sie attraktiver sind.

Auch wenn Alterssexualität bei vielen Unbehagen auslöst, sollte sie doch toleriert werden, da wir früher oder später auch einmal alt sind und dann vielleicht auch noch Lust empfinden.

20 % Rabatt
und noch mehr Deals