Kategorie

Verletzungen

Verletzungen

Sprunggelenksbrüche

Sprunggelenksbrüche oder Malleolenfrakturen sind Brüche der Knöchelgabel des Unterschenkels, die durch Unfälle verursacht werden. Wegen der schwachen Außen- und Innenbänder am Sprunggelenk kommen Malleolenfrakturen auch schon bei leichten Unfällen sehr häufig vor.

Achillessehnenriss

Bei dem Achillessehnenriss handelt es sich um eine Ruptur der Achillessehne, welche am Fersenbein ansetzt und die drei Endsehnen des Wadenmuskels vereint. Diese Sehnenruptur gehört zu den typischen Sportverletzungen, da sie vorwiegend bie sportlich aktiven Personen auftritt.

Verstauchung

Die Verstauchung, in der Fachsprache als Distorsion bezeichnet, ist eine typische und sehr häufige Sportverletzung, bei welcher die Kapseln und Bänder eines Gelenks betroffen sind. Die Verstauchung äußert sich durch eine eingeschränkte Belastbarkeit des verletzten Gelenks, Schmerzen, Schwellungen

Klavikulafraktur

Die Klavikulafraktur, auch als Schlüsselbeinbruch bezeichent, ist eine sehr häufige Verletzung, die vorwiegend bei Kindern oder Jugendlichen vorkommt und meistens durch einen Sturz verursacht wird. Das Schlüsselbeins, ist der Knochen, welcher das Schulterblatt mit dem Brustkorb am Brustbein

Rückenverletzungen

Die Bezeichnung Rückenverletzungen umfasst verschiedene mechanische Schädigungen der Wirbelsäule. Dabei könen die Knochen, die Muskeln und/oder das Bindegewebe beschädigt sein. Als schwerwiegende Komplikation kann auch das Rückenmark betroffen sein.

Netzhautablösung

Bei der Netzhautablösung handelt es sich um eine schwerwiegende Sehstörung mit einer Abhebung der Netzhaut von dem darunter liegenden Pigmentepithel. Risikofaktoren dafür sind Kurzsichtigkeit, Katarakt-Operationen, Diabetes, Entzündungen oder Tumore.

Tennisarm

Beim Tennisarm handelt es sich um Schmerzen am Ursprung der Bewegungsmuskulatur des Unterarms in Höhe des Ellenbogens, die durch eine chronische Überlastung der Muskulatur hervorgerufen werden. Die Behandlung reicht von Ruhigstellen und Salbenverbänden über elektromechanische Stimulation und

Wirbelkörperbruch

Der Wirbelkörperbruch entsteht durch starke Gewalteinwirkung, wobei der Bereich des Übergangs zwischen Brust- und Lendenwirbelkörper am häufigsten betroffen ist. Symptomatisch für den Wirbelkörperbruch sind plötzliche Rückenschmerzen, besonders im Zusammenhang mit Bewegung.

Quetschwunden

Quetschwunden entstehen durch äußere Gewaltanwendung. Oft entstehen in diesem Zusammenhang Hämatome und Weichteilschäden. Offene Quetschwunden müssen sofort desinfiziert werden, da sie ein hohes Risiko für Infektionen bergen.

Schlüsselbeinbruch

Der Schlüsselbeinbruch, fachlich unter der Bezeichnung Klavikulafraktur bekannt, ist eine Verletzung, die bei Kindern und Jugendlichen sehr häufig vorkommt. In den meisten Fällen wird sie durch einen Sturz verursacht.

Oberarmkopfbruch

Beim Oberarmkopfbruch oder Humeruskopffraktur handelt es sich um eine Verletzung des Anteils des Oberarmknochens, der sich in Schulternähe befindet. Humeruskopffrakturen kommen meistens während eines höheren Alters vor, wobei in den häufigsten Fällen ein Sturz der Auslöser ist.

Muskelverletzungen

Muskelverletzungen reichen von einfachem Muskelkater bis hin zu Rissen gesamter Muskelstränge. Sie kommen meistens im Sport vor, etwa bei Übermüdung, wenn unzureichend trainiert wurde oder wenn die Muskulatur nicht hinreichen aufgewärmt wurde.

Meniskusschäden

Meniskusschäden umfassen Risse im Knorpelgewebe des Knies, eine Zurückbildung des Gewebes oder eine Kombination aus beiden. Schäden des Meniskus treten bei Männern doppelt so häufig auf als bei Frauen. Sie können bereits angeboren sein oder durch Verletzungen oder Verschleiß verursacht werden.

Augenverletzungen

Es gibt verschieden Arten von Verletzungen, die das Auge betreffen können. Bei Augenverletzungen nach Unfällen ist es entscheidend, dass die Behandlung sofort einsetzt. Das Auge muss gespült werden, große Partikel müssen entfernt werden und es muss abgedeckt werden.

Kreuzbandriss

Kreuzbänder verbinden den Oberschenkelknochen mit dem Schienbein im Kniegelenk. Der Kreuzbandriss bezeichnet die vollständige oder teilweise Durchtrennung des Kreuzbandes durch äußere Gewaltanwendung. Diese Verletzung kommt meistens im Sport, insbesondere beim Ski oder Fußball, vor.

Verbrennungen

Verbrühungen und Verbrennungen entstehen durch die Einwirkung von Hitze auf das Gewebe. Sie verursachen Zellschädigungen bis hin zur Zerstörung von Zellen. Das Ausmaß der Beschädigungen ist von der Dauer und der Temperaturhöhe der Hitzeeinwirkung abhängig.

Hämatom

Bei einem Hämatom oder Bluterguss tritt Blut aus den Blutgefäßen in das umliegende Gewebe. Dies geschieht, wenn Venen oder Arterien bei Unfällen, Stürzen oder Prellungen verletzt werden. Wenn keine weiteren Verletzungen, wie beispielsweise offene Wunden oder Brüche, vorliegen, ist es ausreichend,

Oberschenkelhalsbrüche

Oberschenkelhalsbrüche, auch unter der Bezeichnung Schenkelhalsfrakturen bekannt, sind sehr häufige Verletzungen, die überwiegend im höheren Alter vorkommen. Die Anzeichen dafür sind eine Verkürzung des Beins, Gehunfähigkeit und Schmerzen im Hüftgelenk.

Schenkelhalsfrakturen

Bei Schenkelhalsfrakturen oder Oberschenkelhalsbrüche handelt es sich um Verletzungen, im höheren Alter sehr häufig vorkommen. Die Symptome dafür sind eine Verkürzung des Beins, Gehunfähigkeit und Schmerzen im Hüftgelenk.

Humeruskopffraktur

Die Humeruskopffraktur, oder auch Oberarmkopfbruch genannt, ist eine Verletzung des Anteils des Oberarmknochens, der Nahe bei der Schulter liegt. Humeruskopffrakturen kommen vorwiegend im fortgeschrittenerem Alter vor und werden in den meisten Fällen durch einen Sturz ausgelöst.

Unterkühlung

Bei der Unterkühlung, fachlich als Hypothermie bezeichnet, ziehen sich die Blutgefäße der Akren - das sind vom Rumpf entfernte Gliedmaßen - zusammen, damit noch ausreichend Blut für die Versorgung innerer Organe übrig bleibt und dadurch das Überleben gesichert ist.

Sonnenbrand

Der Sonnenbrand ist eine, durch zu starke UV-Strahlung hervorgerufene, Entzündung der Haut. Sie entsteht bei zu starker Sonneneinstrahlung und unzureichendem Schutz und äußert sich durch eine Rötung, eine Schwellung und Schmerzen der betroffenen Hautregionen.

Bluterguss

Bei einem Bluterguss oder Hämatom tritt Blut aus den Gefäßen in das umliegende Gewebe. Meistens geschieht das aufgrund einer Verletzung einer Vene oder einer Arterie infolge eines Unfalls, eines Sturzes oder einer Prellung.

Zahn
20 % Rabatt
und noch mehr Deals