Kategorie

Was kann man gegen erektile Dysfunktion und Potenzstörungen tun?

Was kann man gegen erektile Dysfunktion und Potenzstörungen tun?Wie Sie mit Hilfe von Viagra und anderen Potenzmitteln Erektionsprobleme, erektile Impotenz und erektile Dysfunktion wirksam behandeln können!

In Deutschland leidet etwa jeder zweite Mann über 50 Jahren und bereits jeder zehnte Mann über 40 Jahren unter Potenzstörungen.

Die Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit von Potenzstörungen und Erektionsschwäche nimmt mit steigendem Lebensalter zu. Die Häufigkeit der Potenzprobleme hängt auch mit unserer modernen Lebensweise, mit Stress, Hektik und einer ungesunden Ernährung bei gleichzeitigem Bewegungsmangel zusammen. Zudem werden wir immer älter und wollen länger sexuell aktiv bleiben als früher.

Der Anstieg der Potenzprobleme in den modernen Gesellschaften ist allerdings kein Grund zur Hoffnungslosigkeit. Denn mit wenigen Ausnahmen kann fast jede Erektionsstörung heute erfolgreich behoben oder zumindest doch signifikant gelindert werden. Etwa 80 Prozent der Männer mit Erektionsproblemen und erektiler Dysfunktion kann heute mit erektionsteigernden Potenzmitteln wie Viagra, Cialis, Levitra in der Regel sehr erfolgreich geholfen werden.

Zudem gibt es inzwischen auch einige natürliche und somit rezeptfreie Mittel gegen Impotenz, mit denen sich eine ED ebenfalls häufig gut behandeln lässt, so daß man nicht unbedingt immer gleich zu teuren und rezeptpflichtigen Viagrapillen greifen muss.

Erektionsprobleme? Nur keine Panik!

Doch nicht jeder Mann der unter Erektionsschwächen leidet muss gleich Panik schieben. Denn eine auftretende Erektionsschwäche oder nachlassende Erektionsfähigkeit muss noch lange nicht heissen, dass man unter einer erektilen Dysfunktion oder erektiler Impotenz leidet.

Weit häufigere Ursachen für Erektionsstörungen können Stress oder einfach eine vorübergehende Überlastung im Beruf oder im Alltag sein. Auch in einem solchen Fall kann man sich mit Potenzmitteln wie Cialis, Levitra, Kamagra oder Viagra vorübergend helfen, bis man wieder fit ist. Kamagra ist allerdings zur Zeit in Deutschland (noch) nicht zugelassen, so daß man darauf verzichten muss. Was aber auch nicht dramatisch ist, da es sich um einen viagraähnlichen Wirkstoff handelt, also kann man auch gleich Original Viagra kaufen.

Vorübergehende Erektionsprobleme sind also ziemlich normal und können jeden Mann ab und an betreffen. Sollte die Potenzstörung aber länger als ein halbes Jahr andauern, dann sollte die Ursache für die Potenzschwäche oder Erektionsstörung gesucht und analysiert werden. Denn jetzt besteht die Gefahr, das sich ein erheblicher sexueller Leistungsdruck gepaart mit Versagensängsten einstellt, wodurch die Erektionsschwäche aufgrund psychischer und seelischer Faktoren noch erheblich verstärkt werden kann.

Andauernde Erektionsschwäche kann ein Indiz für ernste Erkrankungen sein

Spätestens jetzt empfiehlt es sich also einen Arzt aufzusuchen um die Ursachen der Potenzschwäche herauszufinden. Das ist wichtig, denn nur die Symptome (also die Erektionsschwäche) mit Viagra überdecken, zeigt noch nicht die eigentliche Ursache für das Potenzversagen auf. Kann der Arzt vorwiegend psychische Gründe für die Erektionsstörungen ausschliessen, so kann es sich durchaus um eine ernsthafte physische erektile Funktionsstörung handeln - oft auch bedingt duch eine andere Erkrankung.

Raucher und Sportmuffel sind von solchen physischen Potenzproblemen übrigens weit häufiger betroffen, da oft ein verminderter Blutfluss zum Schwellkörper des Penis als Ursache für Erektionsprobleme ausgemacht werden kann. Dann ist es auch geraten das Herz und den Kreislauf generell untersuchen zu lassen, da solche Erektionsstörungen auch Vorboten oder Indikatoren beispielsweise von gefährlichen Herz- Kreislauferkrankungen bis hin zum Herzinfarkt oder auch Anzeichen für eine Diabetes sein können! Der Gang zum Arzt sollte in einem solchen Fall also nicht lange aufgeschoben werden.

Behandlung von Impotenz und Erektionsstörungen mit Potenzpillen

Eine Erektionsstörung kann durch Medikamente zur Erektionssteigerung meist sehr gut behoben werden. So ist etwa das bekannte Potenzmittel Viagra eine gute Möglichkeit um Erektionsprobleme in den Griff zu bekommen. Allerdings wirkt Viagra (Wirkstoff Sildenafil) nicht bei jedem Menschen gleich gut.

Daher sind auch alternative Potenzpillen wie Cialis (Wirkstoff Tadalafil), Levitra (Wirkstoff Vardenafil) zu berücksichtigen, die bei manchen Patienten weit besser wirken, selbst oder gerade dann, wenn Viagra zuvor versagt hatte. Zu erwähnen ist dabei auch noch, das z.B. Levitra und vor allem auch Cialis eine weit längere Wirkdauer haben, als Viagra und daher insbesondere an den Wochenenden von vielen Männern gerne genommen werden.

Wer sich unsicher, ist, welches dieser Potenzmittel bei einem selber am besten wirkt, kann bei manchen Internetapotheken auch sogenannte Potenzmittel-Testpakete bestellen. Achten Sie aber darauf, daß diese Potenzmittel keinesfalls vermischt eingenommen werden dürfen, also immer nur entweder Cialis oder Viagra oder Levitra! Dabei muss man immer auch die Wirkungsdauer der jeweils eingenommenen Potenzpille beachten und im Zweifel mindestens einige Tage zwischen der Einnahme der Potenzpillen verstreichen lassen! Auch ist es absolut notwendig, dies eng mit Ihrem Arzt abzustimmen, der Ihnen ja sowieso ein Rezept für diese rezptpflichtigen Potenzmittel ausstellen muss.

Generell gibt es zur Zeit leider sehr viele unseriöse Anbieter von Potenzmitteln im Internet. Im Zweifel sollte man lieber eine normale Apotheke aufsuchen. Viagra, Cialis und Levitra gibt es übrigens nie ohne Rezept. Bietet eine Versandapotheke dies an, sollten Sie dort auf jeden Fall lieber nichts kaufen, da es sich dann fast sicher um ein unseriöses und oft sogar illegales Angebot handelt.

Nicht immer muss man auch sofort ein Medikament wie Viagra kaufen. Inzwischen gibt es auch sehr gute natürliche Mittel gegen Impotenz und zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, mit denen sich die Erektionskraft oft ebenfalls wieder verbessern lässt. Bevor man also chemische Medikamente zu sich nimmt, sollte man diese natürlichen Potenzmittel vielleicht zuvor wenigstens testen.

Was kann man gegen Impotenz tun?
Was tun gegen Impotenz? Was kann man gegen Impotenz tun?
Wirksame Potenzmittel zur Behandlung von erektiler Dysfunktion.

Gegen Impotenz und Erektionsprobleme können wirkungsvolle Potenzmittel wie Viagra, Cialis, Levitra helfen. In zugelassenen Apotheken - auch im Internet - können Sie erektionssteigernde Mittel wie Viagra, Levitra und Cialis billig kaufen.
Impotenz oder erektile Dysfunktion ist ein häufig verbreitetes Potenzproblem. Genau genommen ist fast jeder Mann irgendwann davon betroffen. Diese Potenzprobleme können einfach am Alter liegen, am Stress oder auch andere Ursachen haben. Doch was kann man gegen Impotenz tun?

Was kann man gegen Impotenz tun? Wirksame Mittel gegen Impotenz, Mittel gegen Potenzstörungen und Erektionsschwäche können in den meisten Fällen sehr gut helfen, eine vorübergehende oder auch chronische Erektionsschwäche und Erektionsprobleme zu beseitigen. Im Internet wie auch in jeder niedergelassenen Apotheke können Sie erektionssteigernde Mittel wie Viagra, Cialis, Levitra und auch generische Viagrapillen kaufen bzw. Levitra, Cialis und andere Potenzmittel wie Viagra billig bestellen.

Beim Viagrakauf im Internet sollten Sie aber unbedingt darauf achten, daß Sie nur bei einer in Deutschland zugelassenen Versandapotheke kaufen. Dort können Sie Original Markenviagra oder auch zugelassene und günstige Potenzmittel-Generika geprüfter Qualität bestellen.

Wirkungsvolle Mittel gegen Impotenz: Viagra billig bestellen

Erektile Impotenz, von Medizinern auch als erektile Dysfunktion (ED) bezeichnet ist ein sehr häufiges Potenzproblem bei Männern. Wenn Sie unter vorübergehender Erektionsschwäche oder auch unter dauerhaften Erektionsproblemen leiden, dann können Potenzpillen wie Viagra, Cialis, Levitra und Super-Kamagra fast immer sehr gut helfen. Super-Kamagra ist ein Viagra-Generikum, welches aber in Deutschland derzeit nicht zugelassen ist. Inzwischen sind aber auch legale generische Viagrapillen verfügbar, wie beispielsweise SildeHEXAL® oder auch Sildenafil Ratiopharm®.

Leider oder auch glücklicherweise benötigt man zum Kauf dieser Potenzmittel meist ein Rezept. Zwar handelt es sich nicht um süchtig machende Medikamente oder gefährliche Betäubungsmittel, doch sind Potenzpillen wie Viagra, Cialis, Levitra, egal ob es sich um Original Markenpillen oder um Generika handelt in jedem Fall rezeptpflichtig.

Um sich den etwas umständlichen, teuren und peinlichen Gang zum Arzt und Apotheker zu sparen, greifen daher viele Männer, Frauen und Paare auf Internet-Apotheken zurück, wo man Potenzmittel wie Viagra rezeptfrei bestellen oder innerhalb weniger Minuten ein Online-Rezept erhalten kann und obendrein Viagra, Cialis oder Levita sehr viel billiger kaufen kann. Den wenigsten ist aber klar, daß es sich dabei um eine nicht nur in Deutschland illegale Vorgehensweise handelt, denn für den Kauf von Viagra, Cialis oder Levitra - auch im Internet - benötigt man immer ein Rezept vom Arzt!

Wo kann man Viagra billig bestellen? Potenzmittelversand in Europa.

Wenn Sie Viagra ohne Rezept kaufen können, dann ist bei der betreffenden Internetapotheke also etwas faul. Sie sollten dort dann also kein Viagra bestellen, denn dies wäre nicht nur illegal und könnte auch Ihnen Probleme bringen. Denn eine Internetapotheke, die rezeptpflichtige Potenzmittel ohne Rezept liefert, könnte auch gefälschte Viagrapillen liefern. Mit allen Risiken für die Gesundheit!

Denn in einer guten Internetapotheke oder einem seriösem Viagraversand erhält man nur Original Markenpotenzmittel wie Markenviagra oder Markenlevitra oder sehr günstige Viagragenerika, welche aber alle zugelassen und geprüft sind und nur identische Wirkstoffe (z.B. Sildenafil bei Viagra Generika) enthalten dürfen.

Im Internet können Sie also Original-Viagra, Levitra, Cialis und oder Potenzmittel Generika billig kaufen. Die Lieferung erfolgt oft ohne Versandkosten in einer neutralen Verpackung direkt aus der EU, Sie erhalten Ihre Potenzmittelbestellung also sehr schnell und ohne Zollprobleme. Wenn Sie unsicher sind, ob die gewählte Internetapotheke legal ist, sollten Sie Viagra, Cialis oder Levitra aber lieber in einer normalen Apotheke kaufen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.