Kategorie

Die Vortreile Ihres Lieblings-Potenzmittels Levitra

Lieblings-Potenzmittels LevitraLevitra ist von der US-amerikanischen Behörde für Lebensmittelsicherheit und Arzneimittelzulassungen FDA zugelassen und auf dem Markt zur Behandlung von erektiler Dysfunktion erhältlich. Levitra sollte nicht als Universalheilmittel gegen männliche Impotenz angesehen werden; trotzdem kann es Ihr Sexleben immens anreichern, indem es Ihnen eine harte und lange andauernde Erektion ermöglicht, die während der gesamten sexuellen Stimulation anhält! Vardenafil wirkt als PDE5-Inhibitor und ist der Hauptwirkstoff in Levitra. Es hemmt das Enzym PDE5, wodurch sich die Blutgefäße im Körper ausdehnen können und das Blut ungehindert zum Penis fließen kann. Durch diesen erhöhten Blutfluss werden sich Ihre körperlichen und psychischen Symptome der erektilen Dysfunktion deutlich abschwächen.

Es gibt jedoch noch mehr zu wissen! Levitra bekämpft nicht nur die körperlichen Zeichen der männlichen Impotenz, sondern geht auch gegen die psychischen Symptome der erektilen Dysfunktion an. Wenn Sie an Versagensängsten leiden sollten, werden Sie schnell erkennen, dass diese aus Ihren Gedanken verschwinden werden, wenn Sie eine Tablette Levitra pro Tag gegen Impotenz einnehmen. Levitra ist der Zündfunken, den Sie benötigen, um hinter geschlossenen Schlafzimmertüren zusammen mit Ihrem Partner Ihr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen wieder zu entfachen. Durch Ihre wiedergefundene Leistung im Bett werden auch andere Aspekte Ihres Lebens, die vorher durch Depressionen und Ängste betroffen waren, wieder aufblühen. Auch wenn Levitra nicht mit einem Mittel gegen Depressionen oder Ängste verwechselt werden sollte, kann es Gefühle der Schuld, der Peinlichkeit oder Traurigkeit lindern, die damit in Zusammenhang stehen, keine Erektion erreichen und aufrecht erhalten zu können.

Levitra hat jedoch noch weitere Vorteile, die nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Denken Sie daran – Levitra ist ein erfolgreiches Mittel gegen männliche Impotenz. Levitra ist anders als seine Hauptkonkurrenten und kann diese gleich in zwei Kategorien schlagen. Erstens ist Levitra die am schnellsten wirksame ED-Pille, die es derzeit auf dem Markt gibt – sie wirkt bereits nach 16 Minuten. Damit schlägt sie alle anderen ED-Pillen, die erst 30 – 60 Minuten nach Einnahme Wirkung zeigen. Des Weiteren – obwohl es natürlich immer empfohlen wird, sich gesund zu ernähren – müssen Sie sich bei Levitra nicht bezüglich fettiger Lebensmittel einschränken. Die Effizienz von anderen ED-Pillen wird durch die Einnahme von fettigen Lebensmitteln negativ beeinflusst, indem sie zu Blockaden führen und den Blutfluss zum Penis beeinträchtigen. Bei Levitra brauchen Sie sich keine Gedanken darüber zu machen, was Sie essen, die Pille wird unabhängig davon ihre Wirksamkeit behalten.

Ich nehme täglich ein anderes Medikament, kann ich auch Levitra einnehmen?

Levitra, ein Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, das von der FDA (US-amerikanische Behörde für Arzneimittelzulassungen) zugelassen ist, beinhaltet als Hauptwirkstoff Vardenafil. Es wird in zahlreichen Apotheken als Potenzmittel Nummer 1 an Männer verkauft, die an erektiler Dysfunktion leiden. Seine Wirkungsweise beruht darauf, dass das Enzym PDE5 gehemmt wird, wodurch cGMP im Körper die Blutgefäße erweitern kann und der Blutfluss zum Penis maximiert wird. Dadurch entsteht eine harte und lange andauernde Erektion, die Sie für den gesamten Zeitraum der sexuellen Stimulation benötigen. Es wird mindestens 16 Minuten vor Beginn der sexuellen Aktivität eingenommen und kann bis zu fünf Stunden im Körper verweilen.

Bevor Sie Levitra gegen Erektionsstörungen einnehmen, sprechen Sie mit einer medizinischen Fachperson über die Auswirkungen von Levitra. Erwähnen Sie dabei, falls Sie derzeit Medikamente einnehmen, so dass die medizinische Fachperson richtig einschätzen kann, ob Levitra in Verbindung mit diesen Medikamenten unerwünschte Wechselwirkungen haben kann.

Oft werden nitrathaltige Medikamente als wichtigste Mittel genannt, die nicht mit Levitra kombiniert werden dürfen. Nitrathaltige Mittel werden Patienten verschrieben, die an Herzproblemen und Brustschmerzen leiden. Eine Kombination von Nitraten und Levitra gleichzeitig im Organismus kann zu Blutdruckschwankungen führen, genauer gesagt zu Hypotonie, ein gefährlich starkes Absinken des Blutdrucks. Falls Sie beide Arzneimittel gleichzeitig einnehmen möchten, empfehlen medizinische Fachleute, zwischen der Einnahme 48 Stunden zu warten.

Weitere Medikamente, die nicht gleichzeitig mit Levitra eingenommen werden dürfen, sind u. a. Aspirin, HIV-Medikamente, Antazida, Mittel gegen Bluthochdruck und Alphablocker. Wenn diese Medikamente zusammen mit Levitra eingenommen werden, kann dies zu Hypotonie und anderen unerwünschten Nebenwirkungen führen.

Sobald Sie sich für Levitra gegen Impotenz entschlossen haben, reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum oder streichen Sie Alkohol komplett aus Ihrer Ernährung. Durch Alkohol, der ebenfalls als PDE5-Inhibitor wirkt, erhöht sich Ihr Risiko für Hypotonie, Schwindel und Kopfschmerzen. Des Weiteren sollten Sie Levitra nicht zusammen mit anderen ED-Pillen einnehmen; auch dies führt zu Hypotonie und anderen unerwünschten Nebenwirkungen, inklusive Priapismus – eine schmerzvolle Erektion, die über vier Stunden lang andauert.

Denken Sie daran, dass Sie Levitra auch online kaufen können. Der Einkauf online ist effizient, schnell und Sie können 24 Stunden am Tag medizinisches Fachpersonal konsultieren, das Ihnen beim Einkauf Ihrer Potenzmittel behilflich sein und Ihnen alle Fragen beantworten wird. Wenn Sie Levitra online kaufen, ersparen Sie sich das Schuld- und Schamgefühl, das oft auftritt, wenn Sie zum Arzt gehen, um nach einem Rezept zu fragen, und bei uns wird Ihr Anliegen vertraulich gehandhabt.

Kann ich Levitra auch nehmen, wenn ich nicht an erektiler Dysfunktion leide?

Das von der FDA (US-amerikanische Behörde für Lebensmittelsicherheit und Arzneimittelzulassungen)  zugelassene Levitra ist eines der auf dem Markt erhältlichen Spitzenmedikamente gegen erektile Dysfunktion und wird von Männern unterschiedlichen Alters benutzt, die an männlicher Impotenz weltweit leiden und Hilfe brauchen, bei der sexuellen Aktivität eine Erektion zu bekommen und lange genug zu behalten. Es gibt für erektile Dysfunktion kein festgesetztes Eintrittsalter; sowohl junge als auch alte Männer leiden an Impotenz. Der Hauptwirkstoff in Levitra ist Vardenafil. Als PDE5-Inhibitor verstärkt es durch Erweiterung der Blutgefäße den Blutfluss zum Penis. Dies führt zu einer lange andauernden, harten Erektion, die bis zu fünf Stunden sexueller Stimulation andauern kann, bevor es vom Organismus abgebaut wird.

Viele Männer, die nicht an erektiler Dysfunktion leider, denken darüber nach, ein Medikament gegen Impotenz, wie z. B. Levitra, einzunehmen, um ihr Sexleben zu verbessern und ihm eine gewisse Würze zu verleihen. Es interessieren sich Männer für Levitra, die entweder neugierig sind, an psychologischen Problemen wie Versagensängsten leiden, ihre Ehe neu ankurbeln wollen oder eine Pille für den gewissen Kick suchen.

Die meisten medizinischen Fachleute sind sich einig, dass es unnötig ist, Levitra zu nehmen, wenn Sie es gar nicht brauchen. Wenn man nicht unter erektiler Dysfunktion leidet, kann die regelmäßige Einnahme von Levitra zu einer Abhängigkeit von dem Medikament führen – so dass man ohne Levitra keine Erektion nicht mehr aufrechterhalten kann. Außerdem kann sich so die Wahrscheinlichkeit des Priapismus erhöhen, eine schmerzhafte Erektion, die länger als vier Stunden andauert.

Wenn Sie sich trotzdem dazu entschließen, Levitra zu nehmen, obwohl Sie nicht unter erektiler Dysfunktion leiden, nachfolgend ein paar Tipps, wie Sie die Vorteile des Medikaments genießen können, ohne negative Konsequenzen in Kauf nehmen zu müssen. Erstens, nehmen Sie Levitra nicht täglich ein. Wenn Sie an Versagensängsten leiden oder die Flamme der Erotik wieder entfachen möchten, nehmen Sie Levitra 30 Minuten vor der sexuellen Aktivität ein. Zweitens, sprechen Sie mit einer medizinischen Fachperson, ob irgendwelche der Medikamente, die Sie einnehmen, oder Beschwerden oder Vorerkrankungen, die Sie haben, die Effizienz von Levitra einschränken oder/und zu unerwünschten noch ernsthafteren Nebenwirkungen führen können.

Sie können Levitra rezeptfrei in unserer Onlineapotheke kaufen. In unserer Versandapotheke beantworten medizinische Fachleute 24 Stunden am Tag alle Ihre Fragen, wie z. B. zur Dosierung oder zu allen anderen Problemen und Fragen. Bei unserer Versandapotheke ist die Vertraulichkeit Ihres Anliegens garantiert.

Ein Vergleich mit der Konkurrenz – Viagra, Cialis und Levitra

Sowohl Levitra, Cialis und Viagra sind oral eingenommene Medikamente, die derzeit auf dem Markt zur Behandlung von erektiler Dysfunktion erhältlich und von der FDA (US-amerikanische Behörde für Lebensmittelsicherheit und Arzneimittelzulassungen) genehmigt sind. Alle drei ED-Medikamente erhöhen den Blutfluss zum Penis, so dass jeder Mann während des Geschlechtsverkehrs eine Erektion erreichen und aufrecht erhalten kann. Alle drei Medikamente werden bei denselben Symptomen verwendet und haben dieselben Nebenwirkungen, es gibt ähnliche Vorsichtsmaßnahmen vor der Einnahme der Potenzmittel gegen Impotenz (inklusive gegenwärtige oder in der kürzlichen Vergangenheit liegende gesundheitliche Beschwerden und derzeitig eingenommene Medikamente), und bei allen werden Warnungen ausgesprochen, wie z. B. nicht mehr als eine Tablette am Tag einzunehmen. Es existieren jedoch auch Unterschiede zwischen diesen drei beliebten Medikamenten gegen erektile Dysfunktion – und diese Unterschiede zu kennen ist wichtig, um beurteilen zu können, welche die beste Behandlungsmöglichkeit ist, um das Schlafzimmer wieder zurück zu gewinnen.

Generika Name von Potenzmitteln: Levitra heißt auch Vardenafil, Cialis Tadalafil und Viagra ist bekannt als Sildenafil. Diese Generika Namen stehen für PDE5-Inhibitoren – der Hauptwirkstoff in allen drei Potenzmitteln, der den Blutfluss zum Penis erhöht und zu einer lange andauernden und harten Erektion führt.

Dosierung der verfügbaren Potenzmitteln: Levitra gibt es in 2,5 mg, 5 mg, 10 mg und 20 mg-Tabletten. Die meisten Männer starten mit einer Dosierung von 10 mg, die Dosis kann dann erhöht werden, je nachdem wie das Medikament im Organismus wirkt. Levitra sollte 16 – 25 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden und ist damit als die am schnellsten wirksame ED-Tablette auf dem Markt bekannt. Cialis gibt es in 5 mg, 10 mg und 20 mg-Tabletten und die meisten Männer beginnen mit 10 mg-Tabletten. Cialis kann 30 Minuten und bis zu 12 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr genommen werden. Viagra ist in 25 mg, 50 mg und 100 mg-Tabletten erhältlich und hat bei der Behandlung von erektiler Dysfunktion die höchste dokumentierte Erfolgsrate. Männer beginnen mit 50 mg-Tabletten, um die Toleranz und Wirkung im Körper zu testen.

Zeitraum bis zum Abbau der Potenzmittel: Levitra verbleibt fünf Stunden im Organismus des Mannes, bevor es abgebaut wird. Cialis ist 17 bis 36 Stunden aktiv und ist damit die am längsten wirksame Tablette, die den Spitznamen „Wochenendkrieger“ bekommen hat, da Männer die Cialis einnehmen, diese auch bei einmaligem Gebrauch für das ganze Wochenende wirksam ist. Viagra ist vier bis sechs Stunden wirksam.

Was auch immer Sie von einem Potenzmittel erwarten, bei einer der drei finden Sie es!