Kategorie

Das Streben nach sexueller Erfüllung

Das Streben nach sexueller ErfüllungDass es nicht wirklich den perfekten makellosen Sex gibt, sollte von vorneherein einleuchten, damit man keine allzu hohen Erwartungen an sich selbst oder den Sexualpartner stellt. Es ist sogar eine regelrecht verlogene Behauptung, dass es überhaupt perfekten Sex gibt, denn keiner weiß, wie dieser vollzogen werden soll. Perfekter Sex kann quasi nur in der eigenen Fantasie oder in den eigenen Träumen erfolgen. Besonders deshalb, weil Erotikfilme und Pornos falsche Vorbilder sind, weiß die heutige Gesellschaft schon fast nicht mehr, wie es überhaupt zu gutem Sex kommt. Für zart besaitete Gemüter sieht die Wahrheit relativ simpel aus, denn im Vergleich zu den Vorbildern, die in den Medien täglich rund um die Uhr kursieren, muss man sich zu Hause im Bett quasi mit Geschlechtsverkehr der zweiten Klasse zufrieden geben. Trotzdem sollte man sich niemals fragen, welche Reaktion korrekt ist, während man den Geschlechtsakt vollzieht. Ist der Moment der Leidenschaft zwischen zwei Partnern gekommen, sollte dieser ausgelebt werden. Es gibt keine klaren Richtlinien, wann man wie zu reagieren hat, sondern am besten hört man auf das eigene Bauchgefühl.

Schlechten Sex vermeiden

Es gibt allerdings wenige Beispiele, an denen man sich orientieren kann, um schlechten Sex vorab abzuwenden. Männer, die sofort einschlafen, nachdem sie quasi in die Frau eingedrungen und zum Höhepunkt gekommen sind, sollten sich nicht wundern, dass die sexuelle Beziehung nicht lange glücklich ist. Eine Frau reagiert relativ empört darüber, wenn der Mann quasi schon eingeschlafen ist, kurz nachdem er abgespritzt hat. Es ist also verständlich, dass die Partnerin darauf hin entrüstet reagiert. Es ist folglich eine Grundregel für den Mann, auf die Frau zu warten, bis auch sie auf ihre Kosten durch den Höhepunkt kommt, wenn er selbst den Orgasmus erleben möchte. Beim Sex ist es auch das Ziel, gemeinsam gleichzeitig zum Höhepunkt zu kommen, was aber nur wenige schaffen.

Wenn der Orgasmus nicht wahrgenommen wird

Die Sache mit dem vorgetäuschten Orgasmus der Frau ist relativ heikel zu sehen. Es kann allerdings auch sein, dass der Mann den Höhepunkt der Frau gar nicht bemerkt, denn Frauen reagieren normalerweise relativ still darauf, weil sie in sich gekehrt sind, wenn sie den eigenen Orgasmus erleben. Eben auch ganz anders, als es von vielen Pornofilmen geschildert wird. Eine Peinlichkeit, die beim Sex entstehen kann, ist, wenn die Frau zum Beispiel nicht bemerkt, dass der Mann schon gekommen ist. Besonders dann, wenn die Reiterstellung praktiziert wird, wird die Sache unangenehm. Hört die Frau nämlich nicht mit den Bewegungen auf, während der Mann schon lang im schlaffen Zustand ist, wird es etwas schwierig, die Situation richtig zu koordinieren. In diesem Fall ist es nämlich der Mann, der einen Orgasmus quasi vortäuschen muss, damit dieser von der Frau über Haupt wahrgenommen wird, wenn das Ende des Geschlechtsverkehrs dadurch eingeleitet werden soll. Dies ist übrigens ein typischer Fall von einem unbemerkten Höhepunkt, der ebenfalls zum sexuellen Problem in einer Beziehung führen kann.

Nicht beim Sex telefonieren

In Sachen Sexualität gibt es übrigens auch eine gewisse Etikette, an die man sich halten sollte. So sollte man‘s auf alle Fälle vermeiden, zum Beispiel ans Handy zu gehen, wenn dieses während des Geschlechtsakts zu läuten beginnt. Das bedeutet also, dass man das Telefon im Vorhinein beim Sex auf stumm schalten sollte, damit man diese Art von Störung vermeidet, denn sonst kommt es garantiert zum schlechten Sex.

Einen Orgasmus vortäuschen

Normalerweise sollte man eigentlich keinen vorgetäuschten Orgasmus hervor zaubern, es gibt allerdings manche Situationen, um einer Peinlichkeit dadurch aus dem Weg zu gehen oder diese zu überspielen. Spätestens dann, wenn man bemerkt, dass man zum Beispiel die Frau nicht zum Höhepunkt bringt, ergreift sie zum Beispiel einfach selbst die Initiative und spielt diesen vor. Ist der Orgasmus unbemerkt geblieben, kann man diesen danach quasi vorspielen. Männer ahnen übrigens nicht, was im Moment der Ekstase in einer Frau tatsächlich vor sich geht und wie sie sich fühlt, bzw. was sie fühlt. Statistisch gesehen erleben Männer beim Sex ohnehin öfter einen vorgetäuschten Orgasmus der Frau, als einen es echten. Das ist auch der Grund, weshalb die vorgetäuschten Höhepunkte der Frauen so oft als real wahrgenommen werden.

Den ausbleibenden Orgasmus erklären

Eine Frau, die dem Sexualpartner beibringen muss, dass sie in seiner Gegenwart noch nie überhaupt einen Orgasmus gehabt hat, steht vor einem ziemlich schwierigen Problem. Speziell dann, wenn Frauen endlich Nägel mit Köpfen machen wollen, gestaltet sich ein solches Gespräch mit dem Partner eher als schwierig. Immerhin ist der männliche Part eher der Meinung, dass bereits mehrere Orgasmen in der Vergangenheit erfolgt sind und plötzlich kommt es eben in diesem Gespräch zu einer überraschenden Aufklärung. Folglich gilt es, sich behutsam an eine solche Materie heran zu füllen. Viel wichtiger, als die Frage, ob man sich vor dem sexuellen Verkehr die eigenen Schamhaare adressieren muss oder nicht, ist, ob der Mann tatsächlich Stehvermögen beweisen kann, wenn es drauf ankommt. Eine mangelnde Erektion bei einem Mann nämlich ist mindestens genauso problematisch, wie ein ausbleibender Orgasmus der Frau.

Cialis Generika Potenzpillen

Männer, die sich um ihre Erektion Gedanken machen müssen, greifen gerne zu Sexpillen und Potenzpillen. Die Rede ist zum Beispiel von den aktuell im Trend liegenden Cialis Generika, die weniger Kosten, als das Original und rezeptfrei im Internet erhältlich sind. Mit den Cialis Generika kann man es genauso machen, wie im Porno, denn sage und schreibe 36 Stunden lang hält der Effekt durch die Potenzpillen an. Männer, die immer schon einmal Standhaftigkeit beweisen wollten, können das ungefährliche Cialis Generika vor dem Sex einwerfen. So kann sich der Mann sexuell endlich entfalten, denn egal, ob eine erektile Dysfunktion vorliegt oder nicht – die Cialis Generika wirken immer zu 100 % effektiv.

Cialis Generika rezeptfrei im Internet

Cialis Generika können im Internet online bei der Versandapotheke anonym bestellt werden. Folglich freut man sich auf eine direkte Lieferung bis vor die Haustüre. Gesundheitliche Schäden trägt man durch die Cialis Generika keine davon, es sollte allerdings im Vorhinein geklärt werden, ob ein Risiko auf Schlaganfall oder Herzinfarkt seitens des Mannes bestehen könnte. Ansonsten gibt es nichts zu befürchten, denn die Cialis Generika verbessern die Erektionsfähigkeit bei Männern maßgeblich. Auch dann, wenn man keine Probleme mit der Erektion hat, kann man Cialis Generika einwerfen.