Potenzmittel Übersicht

Die am häufigsten beworbenen und verwendeten Medikamente gegen Erektionsstörungen sind bei Laien als „die kleine blaue Pille“ bekannt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das erste weithin bekannte und am stärksten verschriebene Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion in Form einer kleinen blauen Pille unter dem Markennamen Viagra hergestellt wurde.

Erektile Dysfunktion und Viagra

Wenn es um verschreibungspflichtige Medikamente geht, haben nur wenige die Art von Ruhm genossen, die mit Viagra assoziiert wird. Seit der Markteinführung Ende 1998 hat „die kleine blaue Pille“, wie sie von Pfizer schon seit einiger Zeit bekannt gegeben wurde, die Art und Weise revolutioniert, in der erektile Dysfunktion behandelt wird

Cialis – Das einzige Potenzmittel

Erektile Dysfunktion ist ein häufiges Problem für viele Männer. Es beschreibt eine Schwierigkeit beim Erreichen oder Aufrechterhalten einer Erektion und behindert die normale sexuelle Aktivität.

Verwendung von Levitra

Levitra (Vardenafil HC1) ist ein orales verschreibungspflichtiges Medikament für Männer, das zur Behandlung von erektiler Dysfunktion – schlimmstenfalls Impotenz – verwendet wird. Levitra verbessert den Blutfluss zum Penis, wenn der Patient sexuell stimuliert wird.

Das beste Potenzmittel

Das beste Potenzmittel zu finden, wäre eine Herausforderung, vor allem, wenn Sie nicht wissen, was Sie suchen sollen. Es gibt eine Menge von Medikamenten zur Verfügung, so dass wir das beste Potenzmittel im Jahr 2017 gesammelt haben, um es Ihnen leicht zu machen, eine Entscheidung zu treffen.

Erektile Dysfunktion

Erektile Dysfunktion (ED) ist die Unfähigkeit, eine Erektion fest genug zu bekommen oder zu halten, um Geschlechtsverkehr zu haben. Es wird manchmal auch als Impotenz bezeichnet.

Erektile Dysfunktion Symptome

Eine im Journal of Sexual Medicine veröffentlichte Studie ergab, dass einer von vier Männern unter 40 Jahren eine Behandlung mit erektiler Dysfunktion anstrebte. Dieser allmähliche Prozess verschlechtert sich oft über einen gewissen Zeitraum.

Testosteronersatztherapie

Wenn Männer älter werden, können die Spiegel des Hormontestosterons im Laufe der Zeit abnehmen. Leider kann eine Senkung des Testosteronspiegels zu emotionalen, körperlichen und sexuellen Veränderungen führen.

Impotenz Symptome

Impotenz ist eine anhaltende Unfähigkeit für einen Mann, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten, die zufriedenstellend genug ist, um eine erfolgreiche sexuelle Aktivität auszulösen.

Peyronie-Krankheit

Eine gekrümmte Erektion ist nicht ungewöhnlich und liegt im Allgemeinen innerhalb normaler Parameter für die sexuelle Leistungsfähigkeit und Funktion. Schließlich unterscheiden sich der männliche Penis stark in Form, Größe und anderen Eigenschaften.