Erektion verbessern. Die besten Tipps für die Potenz!

Es gibt keine Männer, die unter allen Umständen vom Anfang bis zum Ende des Geschlechtsaktes immer eine gute Erektion haben. Manchmal weigert sich das Sexualorgan zu gehorchen und zu verhärten, besonders wenn der Mann in einem Zustand der Müdigkeit oder des Stresses ist, nach einer schweren Krankheit oder übermäßig mit Alkohol übertreibt.

Wie bekommt man eine erektile Dysfunktion?

Wenn ein Mensch unter Potenzproblemen leidet, dann ist der übliche sexuelle Akt nicht möglich. Eine Erektion ist nicht oder nicht vollständig ausgebildet, sozusagen gar nicht oder nur halbsteif, und kann somit nicht in die Vagina oder  den After eingeführt werden. Je nachdem wodurch eine erektile Dysfusion kommt kann sie auch unterschiedlich behandelt werden.

Potenzmittel rezeptfrei kaufen - Viagra, Cialis, Levitra online bestellen

Hier findest du Potenzmittel, nur echte Qualitäts Medikamente, die du in der online Apotheke sicher bestellen kannst. Der Versand der Potenzmittel ist kostenlos und die Verpackung ist diskret. Die Potenzmittel werden direkt aus Deutschland verschickt, somit gibt es auch keine Probleme mit dem Zoll. Du findest hier die Potenzmittel Viagra, auch bekannt als Sildenafil Citrate, Cialis (Tadalafil Citrate) und Levitra (Vardenafil Citrate) 60% + günstiger! Das Sortiment umfasst also günstige Generika von angesehenen Herstellern.

Viagra von Pfizer

Den Namen Viagra kennt jeder. Gerüchte zur Namensgebung gibt es viele, jedoch kaum einer weiß, dass der eigentliche weltweit anerkannte Name des Arzneimittelwirkstoffes, vergeben von der Weltgesundheitsorganisation, Sildenafil lautet. Der Entwickler dieses Medikamentes ist die Firma Pfizer und seit 1998 ist das Mittel für den Markt frei gegeben.

Cialis von Lilly

Seit 2002 gibt es ein weiteres Medikament auf dem Markt im Kampf gegen Potenzprobleme. Erhältlich ist es unter dem Freinamen Tadalafil, besser bekannt ist es jedoch durch den Namen Cialis und genau wie die anderen Potenzmittel unterliegt dieses Arzneimittel in Deutschland der Verschreibungspflicht.

Männer leiden immer häufiger an Impotenz

Immer mehr Männer leiden unter Impotenz. In den letzten Jahren ist die Anzahl an Männern mit Impotenz deutlich angestiegen, dies ging aus Umfragen der Krankenkassen hervor. Dabei ist längst bekannt, dass es sicher noch mehr Betroffene gibt, welche mit ihren Beschwerden nicht zum Arzt gehen, sondern entweder nichts unternehmen oder Selbsthilfe anwenden. 

Organische Ursachen der Erektionsstörung

Wenn die schönste Sache der Welt zum Problem wird, bricht für viele Männer eine Welt zusammen. Erektionsstörungen passen nicht in das männliche Selbstbild des immer potenten “ganzen Kerls”. Und doch ist es so, dass allein in Deutschland ca. 4,5 Millionen Männer zwischen 30 und 80 Jahren von Erektionsstörungen betroffen sind.

Fakten rund um die erektile Dysfunktion

Um die erektile Dysfunktion in den Griff zu bekommen, muss die Ursache des Problems gefunden werden. Es kann einerseits psychische Ursachen haben, wie zum Beispiel übermäßigen Stress oder auch sexuelle Blockaden oder Ängste bzw. 

Potenzstörungen durch falsche Ernährung

Für Potenzstörungen gibt es viele Ursachen: Zu wenig Bewegung, Arterienverkalkung, Gendefekte oder auch psychische Belastungen. Der Gang zum Facharzt bringt Klarheit. Der behandelnde Mediziner kann eine Reihe von Untersuchungen und Tests durchführen und die Ursache für die Erektionsstörungen schnell herausfinden.

Impotenz aus für die Liebe?

Laut Studien leidet mittlerweile jeder fünfte Deutsche Mann im Alter von 30 bis 80 Jahren an Impotenz wobei sich nur etwa 20 Prozent aller Betroffenen zum Arzt trauen. Außerdem vergehen durchschnittlich bis zu zwei Jahren, bis ein Mann, den Mut hat, einen Facharzt aufzusuchen.