Tripper (Gonorrhoe)

Tripper, auch als Gonorrhoe bezeichnet, gehört zu den meistverbreiteten Geschlechtskrankheiten. Die besondere Gefahr dieser Infektion liegt darin, dass diese auch symptomlos verlaufen kann. Es handelt sich um eine Bakterienerkrankung, die durch Gonokokken-Bakterien (Neisseria gonorrhoeae) ausgelöst wird.

Chlamydien

Chlamydien sind die häufigste übertragbare Geschlechtskrankheit – und sie verläuft meist symptomlos. Dabei können unerkannte Chlamydien zu Unfruchtbarkeit führen. Es handelt sich bei dieser Erkrankung um kugelförmige Bakterien (griech.: Chlamydos – Mantel), die sich in die Zellstruktur einnisten.

Genitalherpes

Genitalherpes, auch Herpes genitalis, ist eine extrem unangenehme Geschlechtskrankheit. Ausgelöst durch bestimmte Herpesviren, kann Genitalherpes durch Geschlechtsverkehr übertragene Infektion schmerzhafte rote Blasen und Geschwüre auslösen. Einige Personen haben das Glück, niemals an Symptomen des Genitalherpes zu leiden, andere wiederum erleiden mehrere Ausbrüche im Jahr.

Bakterielle Vaginose

Die bakterielle Vaginose (Gardnerella Vaginalis) ist eine Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane. Anstelle der gewöhnlichen Anzahl der Bakterien in der Scheidenflora liegt ein vermehrtes Aufkommen vor, das zu einem Ungleichgewicht führt und einen unangenehmen Geruch hervorruft.

Feigwarzen

Feigwarzen gehören, neben Chlamydien und Gonorrhoe (bekannt als Tripper), zu den am meisten verbreiteten Geschlechtskrankheiten. Feigwarzen werden durch sogenannte Humane Papillomviren (HPV) verursacht und können in einigen Fällen zu Gebärmutterhalskrebs führen.

Hormonersatztherapie (HET)

Die Hormonersatztherapie (HET) ist sinnvoll für Frauen in den Wechseljahren, wenn diese von unangenehmen, typischen Symptomen betroffen sind, die die Menopause mit sich bringen kann. Zum Beschwerden in den Wechseljahren gehören

Weibliche Sexuelle Dysfunktion

Die weibliche sexuelle Dysfunktion (WSD) ist eine sexuelle Funktionsstörung bei Frauen. Es gibt verschiedene Symptome, die auf eine sexuelle Dysfunktion hinweisen, dazu gehören unter anderem die Lustlosigkeit am Sex oder die Unfähigkeit einen Orgasmus zu erreichen.

Notfallverhütung

Was viele nicht wissen: Die Pille danach ist in Deutschland leider noch nicht rezeptfrei (wie beispielsweise in der Schweiz und in Frankreiche), sie kann jedoch problemlos über das Internet bezogen werden.

Wachstum von Muskeln und Knochen

Aber heute Menschen stehen vor verschiedenen Arten von gesundheitlichen Problemen aufgrund von Engpässen, und der Mangel an einem Ungleichgewicht der Hormone. So haben die Menschen als Alternative zu Steroidhormon in Muskel eingesetzt und Überwindung verschiedener Gesundheitsprobleme.